Das Gesicht ist der Spiegel unserer Seele. An keinem Teil unseres Körpers werden unsere Empfindungen deutlicher sichtbar. Deshalb sollten wir ihm besondere Aufmerksamkeit widmen. Denn alle Teile unseres Gesichts sind mit anderen Teilen unseres Körpers, unseren Organen und unserer Seele verknüpft. So hat auch eine Gesichtsmassage Einfluss auf unser körperliches und seelisches Wohlbefinden.

Gesichtsmassagen können beleben, anregen oder beruhigen. Zusätzlich wirkt sich eine Gesichtsmassage positiv auf die Haut aus. Eine Knetkur des Bindegewebes bewirkt, dass die darüber liegende Haut glatter, frischer und jünger als zuvor aussieht.

Eine klassische Gesichtsmassage kann auch bei unreiner Haut helfen. Kombiniert man sie mit einem Peeling, werden bei der Behandlung abgestorbene Hautschuppen und Unreinheiten gelöst. Das Streichen, Reiben, Kneten und Klopfen beim Massieren des Gesichts erwärmt die Haut. Das hat zur Folge, dass sie Nähr- und Pflegestoffe besonders gut absorbieren kann und diese besser verarbeitet. Der Stoffwechsel der Haut wird durch die Stimulierung angeregt, die Durchblutung der Zellen gefördert und die Versorgung mit den Nährstoffen verbessert. Die Folge ist ein rosiger und strahlend frischer Teint.